Thema "WENIG braucht manchmal VIEL Selbstbewusstsein"
 
 

Freizeit & Hobby

Jetzt mitmachen

Um mitzumachen, melde dich bitte an.

Diskussion

Freizeit & Hobby  ›  Kategorien  ›  Freizeit  ›  Sonstiges
  • WENIG braucht manchmal VIEL Selbstbewusstsein

    von Ehemaliges Mitglied

    Kennt jemand auch das Gefühl, beim Lesen vieler anderer Profile und beim Betrachten der vielen tollen Fotos und Berichte, irgendwie dann doch auch das eben Gesehene mit dem Eigenen zu vergleichen?!

    Manchmal erwische ich mich selber nämlich schon beim Vergleichen und Beurteilen "meines Eigenen". Denn ich erklimme keine Gipfel, ich bereise nicht die Kontinente, ich gehe nicht auf Partys und Events, ich betreibe nicht viele Sportarten ... ich bringe keine Leistungen dieser Art.

    Da braucht es für mich manchmal schon auch Selbstbewusstsein, um mich selber nicht (in dieser leistungs- und erlebnisorientierten Gesellschaft) als klein oder minder zu fühlen.

    Ich würde mir wünschen, dass auch wieder viel mehr Qualitäten wie Stille, Besinnlichkeit, Verweilen, Einkehr und einfach nur das Menschsein ihren Platz, ihre Anerkennung und ihr Selbstverständnis finden.

    Wie geht's euch beim Lesen der "immer erfolgreichen" Profile mit eurem Selbstbewusstsein?!

    Erstellt: 14.07.19, 10:20 - Zuletzt bearbeitet 14.07.19, 22:10.
    39 Beiträge
    21 Gefällt mir
    1.048 Aufrufe

Beiträge

  • Jördis aus 8020 Graz
    22.09.19, 15:26

    jetzt will ich auch noch was schreiben. das Wort Selbstbewusstsein hat mit Bewusstsein zu tun, heißt also eigentlich, man fühlt und kennt sich selbst. Ich habe gelernt, dass das Wort Selbstwert angebrachter ist. 

    Mir sind andere Profile nicht so wichtig, und schon gar nicht solche, die mit meinem Leben und meiner Einstellung dazu nichts zu tun haben. Ich bin lieber nur ich, anstatt jemand, der sich zum Beispiel präsentieren muss.  

  • Garfunkel aus 1230 Wien
    22.09.19, 15:07


    .. ich hab mich viel mit der Glücksforschung befasst - und eine der Erkenntnisse lautet eindeutig: sich mit anderen zu vergleichen macht auf Dauer unglücklich. Wer dann nach "Facebook" und "unglücklich" googelt findet dann auch Studien dazu die das bestätigen - siehe: https://www.derstandard.at/story/2000055834083/studie-facebook-macht-uns-traurig . Liebe Ida, was Du fühlst ist also ganz normal, vor allem, da sich viele im Internet fröhlicher, hübscher, erfolgreicher darstellen als sie sind (eigentlich lacht ja jede/r in die Kamera, wenn er oder sie fotografiert wird) ... Da hilft wahrscheinlich nur: weniger auf Social Networks unterwegs sein - mehr Leute im "real life" treffen ...

  • Jördis aus 8020 Graz
    20.09.19, 21:00

    Maria:

    Nein, an meinem Selbstbewusstsein kratzt das nicht. Jeder soll das machen, woran er/sie Freude hat. Ob es jetzt die Freude an der Aktivität selbst ist, oder die Freude, möglichst viele Fotos dieser Aktivität reinzustellen, oder die Freude an den erhaltenen "Gefällt mir" für die eingestellten Fotos von der Aktivität... ;)

    Ich gehöre nicht zu den Menschen, die jede freie Minute mit Sport verbringen oder mit Reisen, etc..., sondern zu den Menschen, die auch gerne Zeit zu Hause oder auf der Couch verbringen...und...? ...ich hab Freude daran. UND: Nein, ich werde deswegen jetzt keine Fotos von mir auf der Couch in mein Profil stellen. ;)

    Fotos von Aktivitäten bewirken bei mir nicht, mich mit anderen zu vergleichen. Ich betrachte solche Fotos manchmal aus der "das könnte ich auch mal probieren - könnte lustig sein" - Perspektive....

    (Und hin und wieder denk ich mir: Was dieser Körper alles aushalten muss. Schließlich hat man in diesem Leben nur einen, und künstliche Gelenke sind auch nicht unbedingt mein Ziel)  ;)

    als wenn das meine Worte wären, lach. 

  • Maria aus 4400 Steyr
    17.09.19, 15:26

    Nein, an meinem Selbstbewusstsein kratzt das nicht. Jeder soll das machen, woran er/sie Freude hat. Ob es jetzt die Freude an der Aktivität selbst ist, oder die Freude, möglichst viele Fotos dieser Aktivität reinzustellen, oder die Freude an den erhaltenen "Gefällt mir" für die eingestellten Fotos von der Aktivität... ;)

    Ich gehöre nicht zu den Menschen, die jede freie Minute mit Sport verbringen oder mit Reisen, etc..., sondern zu den Menschen, die auch gerne Zeit zu Hause oder auf der Couch verbringen...und...? ...ich hab Freude daran. UND: Nein, ich werde deswegen jetzt keine Fotos von mir auf der Couch in mein Profil stellen. ;)

    Fotos von Aktivitäten bewirken bei mir nicht, mich mit anderen zu vergleichen. Ich betrachte solche Fotos manchmal aus der "das könnte ich auch mal probieren - könnte lustig sein" - Perspektive....

    (Und hin und wieder denk ich mir: Was dieser Körper alles aushalten muss. Schließlich hat man in diesem Leben nur einen, und künstliche Gelenke sind auch nicht unbedingt mein Ziel)  ;)

  • Honigkuchenpferd aus 4020 Linz
    09.08.19, 00:00

    Ja und diese Vorurteile, die ich immer kriege beim Lesen von Profilen, in Wahrheit sind die Menschen ja ganz anders :)

    Ich schließe mich hier gern Gruppenaktivitäten an, hier trifft man echt interessante liebe Menschen. 


    IMG_20190425_000459.jpg
    ​​​​​​

  • Ehemaliges Mitglied aus 3100 St. Pölten
    05.08.19, 10:33

    Mary-45:

    Kennt jemand auch das Gefühl, beim Lesen vieler anderer Profile und beim Betrachten der vielen tollen Fotos und Berichte, irgendwie dann doch auch das eben Gesehene mit dem Eigenen zu vergleichen?!

    .... Da braucht es für mich manchmal schon auch Selbstbewusstsein, um mich selber nicht (in dieser leistungs- und erlebnisorientierten Gesellschaft) als klein oder minder zu fühlen.

    Ich habe bisher so ca. 50 "Gefällt mir" von der Männerwelt bekommen. Allerdings waren da nur 3 darunter die einen Satz mit bis zu 10 Wörtern zusammenbrachten und ca. 10 die nicht mehr als "Hay", "Hallo" oder "Servus" an Wortschatz hatten.

    Ehrlich, ich glaube ich bin auf dieser Plattform der Intellektuelle Maßstab den Männer nie erreichen. Würde ich mich vergleichen, dann keine Spur von klein oder minder. Die Männer auf friendseek sind mir nicht gewachsen!

    Liebe Mary, danke für dein geschriebenes, du hast mich echt zum lachen gebracht. Buh, das sind jetzt 23 Wörter gewesen.. entspannte Grüße😉

  • Ehemaliges Mitglied aus 3100 St. Pölten
    05.08.19, 10:15 - Zuletzt bearbeitet 05.08.19, 10:21.

    carlo:

    Ehrlich, ich glaube ich bin auf dieser Plattform der Intellektuelle Maßstab den Männer nie erreichen. Würde ich mich vergleichen, dann keine Spur von klein oder minder. Die Männer auf friendseek sind mir nicht gewachsen!

    hmmm, wär da jetzt ein "köstlich", " herrlich" oder "damisch" angebracht? - deutsche sprache manchmal eben unklar! möglicherweis hauts -, deiner angesichtig, - den männer systembedingt de hauptsicherung raus und dann ist eben nur "not-betrieb" möglich ... oiso bitte rücksicht bei "manövrier-unfähig"!


    haha... des habe ich mir scho gedacht, das du darauf was schreiben wirst..;) ich überleg noch..abba es wird noch etwas dauern..ich muss erst nachschaun was intellektuel überhaubt bedeutet. is doch a fremdwort.:)

  • carlo aus 3950 Gmünd
    05.08.19, 10:05

    Ehrlich, ich glaube ich bin auf dieser Plattform der Intellektuelle Maßstab den Männer nie erreichen. Würde ich mich vergleichen, dann keine Spur von klein oder minder. Die Männer auf friendseek sind mir nicht gewachsen!

    hmmm, wär da jetzt ein "köstlich", " herrlich" oder "damisch" angebracht? - deutsche sprache manchmal eben unklar! möglicherweis hauts -, deiner angesichtig, - den männer systembedingt de hauptsicherung raus und dann ist eben nur "not-betrieb" möglich ... oiso bitte rücksicht bei "manövrier-unfähig"!

  • Vee80 aus 44809 Bochum
    04.08.19, 12:06

    Ich gehe da irgendwie viel pragmatischer dran, nämlich als Suchende von Sport- und Freizeitpartnern: wenn jemand im Profil stehen hat, dass er Megamärsche absolviert oder 2-wöchige Trekkings in den Anden macht, dann weiß ich, dass ich das nicht kann und er viel fitter ist als ich. - Damit erspart man sich Frust beim Treffen. Wenn jemand im Profil stehen hat, dass er ein Partymonster ist und über 5 Kontinente jettet, dann weiß ich, dass mir das zu anstrengend wäre und ich keine Lust drauf habe. Schreibt er rein, dass er auf Golf, Tennis, Segeln und Reiten steht, dann gehe ich erstmal davon aus, dass er mehr Geld für Sport ausgibt als ich. Wenn jemand im Profil eine breite Palette von Interessen und viele Sportarten zeigt, dann finde ich das hingegen sehr interessant, weil dieser Mensch mir vielleicht noch etwas zeigen kann, das ich nicht kenne. Klein oder minder muss ich mich nicht fühlen, wenn mir ein krasses Profil begegnet, denn die Interessen des Gegenübers sind ja nicht mehr wert als meine. Jedem Tierchen sein Plaisierchen. Mich bewegen und dabei Herrliches erleben kann ich auch vor meiner Haustür. Und ob ein Mensch Qualitäten wie Stille, Besinnlichkeit und Verweilen wertschätzen kann, kann ich an einem Profil auch nicht ablesen. Das muss ich erfragen.

  • Ehemaliges Mitglied aus 1170 Wien
    04.08.19, 08:46

    Ingrid:

    Liebe Mary - vielleicht liegt´s einfach nur am Foto ????


     ... du meinst weil ich einen VW Bus ... also, Männer und Autos und so?

  • Ingrid aus 1200 Wien
    04.08.19, 07:19

    Mary-45:

    Kennt jemand auch das Gefühl, beim Lesen vieler anderer Profile und beim Betrachten der vielen tollen Fotos und Berichte, irgendwie dann doch auch das eben Gesehene mit dem Eigenen zu vergleichen?!

    .... Da braucht es für mich manchmal schon auch Selbstbewusstsein, um mich selber nicht (in dieser leistungs- und erlebnisorientierten Gesellschaft) als klein oder minder zu fühlen.

    Ich habe bisher so ca. 50 "Gefällt mir" von der Männerwelt bekommen. Allerdings waren da nur 3 darunter die einen Satz mit bis zu 10 Wörtern zusammenbrachten und ca. 10 die nicht mehr als "Hay", "Hallo" oder "Servus" an Wortschatz hatten.

    Ehrlich, ich glaube ich bin auf dieser Plattform der Intellektuelle Maßstab den Männer nie erreichen. Würde ich mich vergleichen, dann keine Spur von klein oder minder. Die Männer auf friendseek sind mir nicht gewachsen!


    Liebe Mary - vielleicht liegt´s einfach nur am Foto ????

  • Ramos aus 3691 Nöchling
    03.08.19, 18:57

    ;) Liebe Mary, nun muss ich schmunzeln. Besser könnte ich es auch nicht formulieren. ...wahrlich ein Spruch des Tages. Ich möchte aber den Wahrheitsgehalt deiner Aussage nicht beurteilen.

  • Ehemaliges Mitglied aus 1170 Wien
    03.08.19, 18:44

    Kennt jemand auch das Gefühl, beim Lesen vieler anderer Profile und beim Betrachten der vielen tollen Fotos und Berichte, irgendwie dann doch auch das eben Gesehene mit dem Eigenen zu vergleichen?!

    .... Da braucht es für mich manchmal schon auch Selbstbewusstsein, um mich selber nicht (in dieser leistungs- und erlebnisorientierten Gesellschaft) als klein oder minder zu fühlen.

    Ich habe bisher so ca. 50 "Gefällt mir" von der Männerwelt bekommen. Allerdings waren da nur 3 darunter die einen Satz mit bis zu 10 Wörtern zusammenbrachten und ca. 10 die nicht mehr als "Hay", "Hallo" oder "Servus" an Wortschatz hatten.

    Ehrlich, ich glaube ich bin auf dieser Plattform der Intellektuelle Maßstab den Männer nie erreichen. Würde ich mich vergleichen, dann keine Spur von klein oder minder. Die Männer auf friendseek sind mir nicht gewachsen!

  • Carolin S aus 2700 Wiener Neustadt
    01.08.19, 09:11

    "Vergleich ist das Ende des Glücks und der Beginn der Unzufriedenheit"

    ...das unterschreibe ich :))

    Also versuche ich das, so gut wie möglich zu lassen 
    20190801_080751.jpg

  • Ingrid aus 1200 Wien
    01.08.19, 06:20

    Ramos:

    Eigenartig. Und ich schau immer, wer zu mir passt und nicht, wer noch schöner oder "geiler" ist. Vielleicht gehöre ich zu einer speziellen Art von Menschen.


    .....zu manchem/mancher passen vielleicht nur die schönsten und erfolgreichsten MEnschen ...... ????  :-)

  • Ramos aus 3691 Nöchling
    31.07.19, 20:37

    Eigenartig. Und ich schau immer, wer zu mir passt und nicht, wer noch schöner oder "geiler" ist. Vielleicht gehöre ich zu einer speziellen Art von Menschen.

  • Ehemaliges Mitglied aus 3100 St. Pölten
    23.07.19, 13:18

    carlo:


    ... ausm wiki ... https://de.wikipedia.org/wiki/Psychoanalyse

    Psychoanalyse als Methodik

    Die Psychoanalyse als psychologisches Theoriegebäude hat außerdem Methoden zur Untersuchung des menschlichen Erlebens, Denkens und Verhaltens – sowohl einzelner Menschen (z. B. Entwicklungspsychologie, Psychopathologie) als auch von Gruppen (Massenpsychologie) und Kulturen (Ethnopsychoanalyse) – hervorgebracht. Leitidee ist, dass sich hinter der wahrnehmbaren „Oberfläche“ von Verhaltensweisen (z. B. eines individuellen Verhaltens), aber auch hinter Normen und Werten einer kulturellen Gemeinschaft oft unbewusste, dem Ich nicht ohne Weiteres bewusst zugängliche Bedeutungen verbergen, die sich mit Hilfe der psychoanalytischen Konzepte und Methoden jedoch aufdecken lassen und verständlich werden.

    oiso: "fluchtverhalten" hat seine gründe, - genau so wie "selbst-belohnung", aahh-, und "selbstbeweihräucherung"! ... und hat etwas mit ... frieden zu tun, - "zufrieden"!

    zufrieden gipfel erklimmen oder kontinente bereisen hat anderen stellenwert (wohl auch inhalt und qualität) als "getrieben" zu gipfeln und zu reisen.

    zufrieden zu sein ist eigentlich überhaupt gar net so schlecht! fallen mir da doch gleich einige "alte" sprücherl ein, - die magennerven betreffend bei unzufriedenheit!

    wer es anders "verstehen" mag, - einfach mal bei ying oder yang vorbei schaun!


    na servas, du gibst aber gas;)

  • Ehemaliges Mitglied aus 5020 Salzburg
    23.07.19, 10:57

    Kurt:

    ... Aber es ist eben zutiefst menschlich, man sucht nach Anerkennung, will aufgenommen sein in der Gruppe, bei den Mitmenschen Beachtung finden. ... Natürlich gibt es die zweite Seite, die Motivation, sich selbst so zu zeigen, wie man ist, in der Hoffnung, Gleichgesinnte zu finden. ...

    Für mich, als ursprünglicher "Fragensteller" sind diese Worte von Kurt die genau treffende Antwort und Beschreibung meiner eigentlichen, ursprünglichen Gefühle, die mich vor neun Tagen zu meiner Beitragsfrage bewegt haben:

    "Nämlich der Wunsch und die Hoffnung, wo dazuzugehören, Gleichgesinnte zu finden, sich auszutauschen, zu bestärken und zu ergänzen. Und weil eben die stillen Aspekte hier eher weniger offensichtlich zu finden sind, hat sich daraus wohl bei mir diese kleine "Selbstzweifel" entwickelt, den ich dann in meinem Betrag formuliert habe."

    Ich danke euch für die vielen anregenden Beiträge und Kommentare.

    mlg

    Kleiner Korrektur zum Bild aus meiner Wohnung: nicht "einige Menschen" sondern "JEDER Mensch"

    🙏
    Einhorn.jpg

  • carlo aus 3950 Gmünd
    23.07.19, 09:46


    ... ausm wiki ... https://de.wikipedia.org/wiki/Psychoanalyse

    Psychoanalyse als Methodik

    Die Psychoanalyse als psychologisches Theoriegebäude hat außerdem Methoden zur Untersuchung des menschlichen Erlebens, Denkens und Verhaltens – sowohl einzelner Menschen (z. B. Entwicklungspsychologie, Psychopathologie) als auch von Gruppen (Massenpsychologie) und Kulturen (Ethnopsychoanalyse) – hervorgebracht. Leitidee ist, dass sich hinter der wahrnehmbaren „Oberfläche“ von Verhaltensweisen (z. B. eines individuellen Verhaltens), aber auch hinter Normen und Werten einer kulturellen Gemeinschaft oft unbewusste, dem Ich nicht ohne Weiteres bewusst zugängliche Bedeutungen verbergen, die sich mit Hilfe der psychoanalytischen Konzepte und Methoden jedoch aufdecken lassen und verständlich werden.

    oiso: "fluchtverhalten" hat seine gründe, - genau so wie "selbst-belohnung", aahh-, und "selbstbeweihräucherung"! ... und hat etwas mit ... frieden zu tun, - "zufrieden"!

    zufrieden gipfel erklimmen oder kontinente bereisen hat anderen stellenwert (wohl auch inhalt und qualität) als "getrieben" zu gipfeln und zu reisen.

    zufrieden zu sein ist eigentlich überhaupt gar net so schlecht! fallen mir da doch gleich einige "alte" sprücherl ein, - die magennerven betreffend bei unzufriedenheit!

    wer es anders "verstehen" mag, - einfach mal bei ying oder yang vorbei schaun!

  • Inge aus 3061 Ollersbach
    22.07.19, 19:50

    Du sprichst mir aus der Seele..... Ja ich geh schon gute Touren... Finde mich aber durchschnittlich.. Und es passt. Vergleichen ist immer schlecht. Jeder ist so wie er ist... Und es kommt sounds immer alles ans Licht.. L. G.