Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • Zukünftig nur noch limitierte anonymer Kauf von Gold

    Diskussion · 69 Beiträge · 1 Gefällt mir · 303 Aufrufe
    ShaniaM aus Berlin
    Freizeit & Hobby  ›  Kategorien  ›  Freizeit  ›  Sonstiges

    Soeben habe ich gelesen, daß ab Anfang 2020 der anonyme Kauf von Gold von 10000 auf 2000 € gesenkt werden soll. Daß dies in unserem Bundestag grad beschlossen werden soll, steht natürlich in keiner normalen Gazette, sondern findet sich nur zufällig in einem Fachnewsletter.

    Ich weiß nicht wie es bei Euch ist. In D soll es jedenfalls so kommen. Ich persönlich sehe das als einen weiteren Schritt in einer Diktatur und eine komplett überwachte Gesellschaft. Wie steht Ihr dazu und wie wird es in Österreich gehandhabt?

    25.07.19, 12:35 - Zuletzt bearbeitet 25.07.19, 12:36.

Beiträge

  • Zukuft der ANONYMEN Goldbeschaffung:

    Bewaffnete haben bei einem Überfall auf dem internationalen Flughafen der brasilianischen Millionenmetropole Sao Paulo 750 Kilogramm Gold und andere Edelmetalle geraubt.

    https://orf.at/#/stories/3131583/

  • 26.07.19, 10:10 - Zuletzt bearbeitet 26.07.19, 10:36.

    Mary-45:

    @ShaniaM:

     ... steht natürlich in keiner normalen Gazette, sondern findet sich nur zufällig in einem Fachnewsletter.

    Es stand in allen Zeitungen in Deutschland ! ! ! ! Es stand/steht in allen Zeitungen in Europa!

    Sorry, ...aber geh mal raus in die richtige Welt. Sie ist ausserhalb deines Berliner Besenkammerls.

    Ich habe im Vorjahr in physisches Gold investiert. Ich hatte mich auch gewundert über die Anonymität. Das steht ja eigentlich im krassen Widerspruch zu allem was Geldwäsche und Korruption verhindern soll.

    Abgesehen davon: 35% Wertzuwachs in knapp 9 Monaten. Einfach Bargeld auf den Tresen eines Goldhändlers legen. Barren mit nach Hause nehmen und ein knappes jahr später umtauschen und einen VW Polo abholen. Einen kostenlosen VW Polo, wohlgemerkt.

    DAS ist Business. So gehört sich das! Da lache ich doch euch Verschwörungsheinis nur mehr aus.

    Du schreibst ja immernoch hier....hattest Du nicht großartig Deinen Abgesang hier verkündet oder hast du Dich woanders auch schon unbeliebt gemacht?:-) So wie Du Dich hier präsentierst,  scheine ich aber in meiner "Berliner Besenkammer" doch um einiges zufriedener zu sein als Du in Deiner Wiener Glaskugel:-))) Zickigkeit macht Unrichtiges  übrigens auch nicht richtiger und Totschlagworte statt Argumente auch nicht. 

     Aber schön, daß Du mich aufgeklärt hast, Dich so gut mit der deutschen Presse auskennst und mich nicht dumm sterben läßt.. Wäre ja wirklich ein wahrer Jammer gewesen, Dich hier nicht mehr zu lesen :-) Tja, gute Frau liegt wohl daran, daß grad weil ich mich lieber mit der Realität befasse ich eben nur sporadisch nur noch in Zeitungen unterwegs bin und es auch nicht das erste Mal wäre, daß Dinge erst dann veröffentlicht werden, wenn sie schon beschlossene Sache sind. 

    Ändert in dem Fall auch nichts daran, was die Politik damit beabsichtigt. Genau... alles im Sinne der  Vermeidung von Geldwäsche . So wie ja auch unbedingt der Kontrollstaat mittels Überwachung von Videokameras, biometrische Fotos auf Ausweisen auf jeden Fall greifen. Denn die Geldwäscher können ja nur  Gold kaufen, um krumme Geschäfte zu verschleiern und die bösen Buben sind durch Kameras allerorten natürlich spontan ausfindig zu machen und Ausweise können auf keinen Fall mehr gefälscht werden.... was würden wir bloß ohne unsere immer ums Wohl und die Sicherheit der Bürger besorgten Politiker tun??? Schließlich  sind all die Geldwäscher so einfallslos als daß sie damit nun komplett lahmgelegt werden. Deshalb muß auch unbedingt noch das Bargeld noch abgeschafft werden. Nur so können wir sie nämlich ganz ausschalten ... Vor allem Korruption wird als allererstes damit verhindert..... alles klar.

    Was soll man zu soviel Sachverstand sagen... ehrlich dazu fällt mir nichts mehr ein. Vielleicht solltest Du weniger deutsche Zeitungen oder Zeitungen insgesamt lesen und Du Dich mal mit realistischen Verhältnissen befassen, dann könnte es evtl. auch was mit mehr Durchblick werden.

  • @ShaniaM:

     ... steht natürlich in keiner normalen Gazette, sondern findet sich nur zufällig in einem Fachnewsletter.

    Es stand in allen Zeitungen in Deutschland ! ! ! ! Es stand/steht in allen Zeitungen in Europa!

    Sorry, ...aber geh mal raus in die richtige Welt. Sie ist ausserhalb deines Berliner Besenkammerls.

    Ich habe im Vorjahr in physisches Gold investiert. Ich hatte mich auch gewundert über die Anonymität. Das steht ja eigentlich im krassen Widerspruch zu allem was Geldwäsche und Korruption verhindern soll.

    Abgesehen davon: 35% Wertzuwachs in knapp 9 Monaten. Einfach Bargeld auf den Tresen eines Goldhändlers legen. Barren mit nach Hause nehmen und ein knappes jahr später umtauschen und einen VW Polo abholen. Einen kostenlosen VW Polo, wohlgemerkt.

    DAS ist Business. So gehört sich das! Da lache ich doch euch Verschwörungsheinis nur mehr aus.

  • 26.07.19, 08:02

    Alfred:


    So ist es, ich habe das auch schon mitbekommen. Ich denke mal, das wird in der ganzen EU so gehandhabt werden. Das Problem ist, dass die EZB von der Nullzinspolitik nicht mehr wegkommen wird, und daher alle Vorbereitungen getroffen werden, um Kapital vom Volk abzuziehen. Letztlich wird der Euro wahrschenlich krachen gehen.

    Ach was können wir uns doch glücklich schätzen , daß wir alle einem Zentraldiktat unterliegen, was uns sagt, was wir zu tun und zu lassen haben und wie glücklich können wir uns erst schätzen, für all diese wertvollen und noblen Leute rund um die Uhr arbeiten zu dürfen.. soviel Ehre wird schließlich nicht jedem zuteil:-))

    Tja, Gold ist eben das wahre Geld und deshalb scheffeln die Regierungen es ja allerorten auch grad tonnenweise, weil sie genau wissen, daß ihr Papierkram nichts wert ist, sondern immer nur ein Versprechen. Sie haben vor allem Angst vor dem Bankenrun. Denn wenn sich die Lage zuspitzt, werden immer mehr Leute ihr Geld da abziehen und versuchen es in Edelmetalle umzuwandeln. Viel was anderes kannst du heute nicht mehr machen, sofern Du nur einfacher Sparer bist, wenn Du nicht alles verlieren willst. Und genau deshalb möchten sie ja auch das Bargeld abschaffen.

    Kein Bargeld, kein Bankenrun und noch besser: Der Bürger kann so nun komplett überwacht werden:-)) Das hat doch was. Ab 2020 wird Draghis Nullzinspolitik dann nämlich richtig greifen. Und auch das wird ein Grund sein, daß die Leute ihr Geld  von der Bank abziehen... Minuszinsen sollen aber nicht dafür sorgen, sondern dafür, daß Du die Kohle der Wirtschaft per Komsum hinterherwirfst,bevor dann letztendlich doch alles den Bach runtergeht... eben wie Ertrinkende in einer Nussschale.. so kommt mir die Politik grad vor..

  • 26.07.19, 07:51

    Ingo:

    Ist überzeugt: Das alles dient doch nur der Bekämpfung des Terrorismus und der Organisierten Kriminalität. Wie alle anderen Einschränkungen und Aufhebungen der Bürgerrechte sowie Überwachungsmaßnahmen auch. Oder wie ebenfalls die gänzliche Entwaffnung der - sich an Gesetze haltenden - Bevölkerung. Hat uns doch die Politik so gesagt - und wenn die das sagt, stimmt's auch. Basta.

    Goldbesitz wird überbewertet. Gold gehört generell nur in die Hände der Eliten und Banker. Hat beim normalen Volk nichts verloren - das soll gefälligst jeden Tag um seine Existenz kämpfen und hohe Steuern zahlen. Eigentlich müsste für die Bevölkerung ein generelles Goldverbot herrschen. Noch besser wäre ein "Besitzverbot", das insbesondere auch Immobilien und Bargeld umfasst (also sämtliche Alternativen, wenn der Euro kollabiert).

    Wie sagte doch der (noch) ischiatisierende Küsserkönig aus Brüssel:

    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

    Er sollte damit recht behalten. Ein weiterer Schritt hin zur Enteignung der Bevökerung - zuerst (folgerichtig) das Gold. Und dann das Bargeld. Um das zu erkennen, bedarf es keines Alu-Hutes. Die EU(dSSR) lassen fröhlich grüßen...

    Aber das alles ist sicher nichts anderes als eine der unzähligen Verschwörungs"theorien".

    :-))))) Aber Ingo, wie kommst Du nur auf sowas??? :-)) Leider auf den Punkt gebracht... Wie schön, daß der "Gemeinbürger" sich doch lieber in eine von ihm verursachte "Klimakatastrophe" reinsteigert und sich in Freitagsspaziergängen echauffiert, anstatt sich darüber zu informieren, was evtl. sonst grad noch so geplant ist oder grade stattfindet und evtl. mal dafür auf die Straße geht.  Da ja nicht immer Fußballweltmeisterschaft sein kann, ist es doch viel klüger ein Dauerthema als Nebelkerze zu schaffen, um den Bürger abzulenken. Geschickt gemacht. Dieses ganze Konzept ist und die dazugehörigen arroganten Sprüche mancher Macher sind so perfide, daß einem die Worte fehlen und erschreckend finde ich, wieviel Leute immernoch so vor sich hinleben, sich übers ZDF oder die Bildzeitung informieren und garnicht merken wie sich langsam alles in einen Überwachungsstaat verwandelt. 

     Das Zentraldiktat aus Brüssel samt diesem Alki und die Verarmungwährung Euro wird ja  alsbald den Bach runtergehen. Fragt sich allerdings, was die Burschen danach so vorhaben....Diese Einschränkung hört sich ganz nach aufziehendem Goldverbot an...war ja schon öfter so, wenn mal wieder alles dank diesen wunderbaren Menschen an die Wand gefahren und die Staaten pleite gemacht wurden. 

     Hab grad einen Bericht über die Maya gesehen. Hat mich 100 % an aktuelle Entwicklungen erinnert. Zunächst ja auch ein wohlhabendes Volk . Irgendwann aber dachten die Oberen auch, sie seien Gott..Sie haben immer mehr Reichtum gescheffelt, den sie über immer weitere Ausbeutung und Verarmung des Volks erzielt haben... Vielleicht war ihr letztendliches Schicksal dann die Strafe :-))) Und leider ist ja auch jede Hochkultur letztendlich an Dekadenz zugrundegegangen...wenn man mitbekommt, wie sich die Masse verhält, dann gibt mir das sehr zu denken....

  • 26.07.19, 05:07 - Zuletzt bearbeitet 26.07.19, 06:17.

    Ist überzeugt: Das alles dient doch nur der Bekämpfung des Terrorismus und der Organisierten Kriminalität. Wie alle anderen Einschränkungen und Aufhebungen der Bürgerrechte sowie Überwachungsmaßnahmen auch. Oder wie ebenfalls die gänzliche Entwaffnung der - sich an Gesetze haltenden - Bevölkerung. Hat uns doch die Politik so gesagt - und wenn die das sagt, stimmt's auch. Basta.

    Goldbesitz wird überbewertet. Gold gehört generell nur in die Hände der Eliten und Banker. Hat beim normalen Volk nichts verloren - das soll gefälligst jeden Tag um seine Existenz kämpfen und hohe Steuern zahlen. Eigentlich müsste für die Bevölkerung ein generelles Goldverbot herrschen. Noch besser wäre ein "Besitzverbot", das insbesondere auch Immobilien und Bargeld umfasst (also sämtliche Alternativen, wenn der Euro kollabiert).

    Wie sagte doch der (noch) ischiatisierende Küsserkönig aus Brüssel:

    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

    Er sollte damit recht behalten. Ein weiterer Schritt hin zur Enteignung der Bevökerung - zuerst (folgerichtig) das Gold. Und dann das Bargeld. Um das zu erkennen, bedarf es keines Alu-Hutes. Die EU(dSSR) lassen fröhlich grüßen...

    Aber das alles ist sicher nichts anderes als eine der unzähligen Verschwörungs"theorien".

  • 25.07.19, 23:13


    So ist es, ich habe das auch schon mitbekommen. Ich denke mal, das wird in der ganzen EU so gehandhabt werden. Das Problem ist, dass die EZB von der Nullzinspolitik nicht mehr wegkommen wird, und daher alle Vorbereitungen getroffen werden, um Kapital vom Volk abzuziehen. Letztlich wird der Euro wahrschenlich krachen gehen.

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.