Thema "Wofür bist du dankbar?"
 
 

Freizeit & Hobby

Jetzt mitmachen

Du musst angemeldet sein, um Forums-Beiträge erstellen zu können.

Diskussion

Freizeit & Hobby  ›  Kategorien  ›  Freizeit  ›  Sonstiges
  • Wofür bist du dankbar?

    von Ehemaliges Mitglied

    Eine Frage, die mich aus Gesundheitsgründen schon länger beschäftigt und deren Antwort bei jeder Person sehr individuell sein wird.

    Aber auch eine Frage, die vielleicht durch gesellschaftliche Fremdbestimmung gar nicht so leicht zu beantworten ist, wie man anfänglich dachte.

    Vielleicht sind Kleinigkeiten größer als man ursprünglich annahm?

    Erstellt: 17.06.19, 18:07 - Zuletzt bearbeitet 18.06.19, 21:11.
    26 Beiträge
    4 Gefällt mir
    704 Aufrufe

Beiträge

  • Sunnymare aus 4061 Pasching
    02.07.19, 09:32

    Ich hatte 2018 eine HüftOP, die gut verlaufen ist. Weil man danach aber längere Zeit nur auf dem Rücken liegen darf und sich schonen muss, bekam ich chronische Rückenschmerzen. Massagen und Physiotherapie nützten nichts. In meiner Verzweiflung begann ich im Internet nach Lösungen zu suchen und wurde  fündig. Durch tägliche Wirbelsäulengymnastik über einen Zeitraum von mehreren Wochen wurden die Schmerzen weniger und waren bald weg. Dafür bin ich dankbar. 

    Gesundheit ist für viele selbstverständlich, erst wenn man damit Probleme bekommt, merkt man, dass es eigentlich das wertvollste Gut ist.

  • Sydney aus 5020 Salzburg
    01.07.19, 22:55

    Dankbar bin ich, dass ich immer noch Demut vor dem Leben habe und mich mein gesunder, kritischer Menschenverstand noch nicht verlassen hat.

  • 30.06.19, 22:27

    Eigentlich für alles was ich bin und was ich habe.  Vor allem für meine gesegnete Gesundheit.....  

  • Romana aus 2020 Hollabrunn
    29.06.19, 14:12

    Peter:

    Eine Frage, die mich aus Gesundheitsgründen schon länger beschäftigt und deren Antwort bei jeder Person sehr individuell sein wird.

    Aber auch eine Frage, die vielleicht durch gesellschaftliche Fremdbestimmung gar nicht so leicht zu beantworten ist, wie man anfänglich dachte.

    Vielleicht sind Kleinigkeiten größer als man ursprünglich annahm?

    Erstellt: 17.06.19, 18:07 - Zuletzt bearbeitet 18.06.19, 21:11.

    22 Beiträge

    3 Gefällt mir

    519 Aufrufe

    Das ich eine Möglichkeit kennen gelernt habe das mich beruflich verändert hat.

  • Bettina aus 1130 Wien
    29.06.19, 14:01

    Ich bin f alles dankbar. Es hat alles Sinn so wie es kommt .zb das i e Beruf habe . Seit ich 15 bin  wofür i i begabt bin.zufällig  ohne es zu planen od zu wissen 
    20180809_064127.jpg

  • Carmen aus 7422 Riedlingsdorf
    29.06.19, 13:23

    Freut mich zu lesen, dass es dir gut geht 😊

  • Micha aus 3170 Hainfeld
    28.06.19, 16:58
    ✗ Dieser Inhalt wurde gelöscht.
  • Ehemaliges Mitglied aus 8970 Schladming
    28.06.19, 10:12 - Zuletzt bearbeitet 28.06.19, 10:13.

    Carmen:

    Sorry, falsch angekommen. Ob es dir gesundheitlich auch wieder gut geht. Das wünsche ich dir aus ganzem Herzen, denn ohne gesund zu sein sieht  die Welt leider ganz anders aus. Ich wünsche dir alles Gute. LG. Carmen 


    Danke Carmen... ja... habe harte Jahre hinter mir... aber alles top wieder und gehört auch nicht hierher...

    beste Grüße Peter

  • Carmen aus 7422 Riedlingsdorf
    28.06.19, 09:50

    Sorry, falsch angekommen. Ob es dir gesundheitlich auch wieder gut geht. Das wünsche ich dir aus ganzem Herzen, denn ohne gesund zu sein sieht  die Welt leider ganz anders aus. Ich wünsche dir alles Gute. LG. Carmen 

  • Carmen aus 7422 Riedlingsdorf
    28.06.19, 09:44

    Lieber Peter, 

    Ich bin nur auf die Frage eingegangen und habe vergessen zu fragen, ob es dir gesundheitlich 

  • Carmen aus 7422 Riedlingsdorf
    28.06.19, 00:13

    Peter:

    Eine Frage, die mich aus Gesundheitsgründen schon länger beschäftigt und deren Antwort bei jeder Person sehr individuell sein wird.

    Aber auch eine Frage, die vielleicht durch gesellschaftliche Fremdbestimmung gar nicht so leicht zu beantworten ist, wie man anfänglich dachte.

    Vielleicht sind Kleinigkeiten größer als man ursprünglich annahm?

    Erstellt: 17.06.19, 18:07 - Zuletzt bearbeitet 18.06.19, 21:11.

    15 Beiträge

    3 Gefällt mir

    426 Aufrufe

    Ich habe mir jetzt mal durchgelesen, wofür die Leute dankbar sind. 

    Aufgefallen ist mir, dass viele dankbar sind in Österreich geboren worden zu sein. Und dass die Leute nicht so viel nörgeln sollen. 

    Ich habe von 2014-2017 für die Hilfsorganisation Sonne in Bangladesch gearbeitet. Wenn man dort die Armut sieht, ja dann können und müssen wir dankbar sein in unserem Land leben zu dürfen.

    Diese Leute sind arm dort, aber sie sind dankbar für jede Hilfe und sie sind fröhlicher als viele Menschen hier.

    Und ausserdem danke ich dem Herrgott jeden Tag, dass meine Schwester und mein Sohn schwere Verkehrsunfälle ohne Schaden überlebt haben. Meine Mutti mit 52 eine schwere Krankheit überlebt hat, und ich sie bis zum 93 Lebensjahr hatte. Ich meinen Papa mit 95 gesund und munter noch habe. 

    Ich bin auch schon 2mal von der Schaufel gesprungen.

    Ich hab also 2 tolle Kinder und mir geht es rundum gut. 

    Bin ich nicht ein Glückskind? 

  • Unicum aus 1180 Wien
    27.06.19, 14:58


    glaube als halbwegs bewusster/ bewusst lebender Mensch wissen wir wie gut es uns , in einem Land wie Österreich geht.

    Natürlich haben wir auch des öfteren etwas zu nörgeln ( vor allem die Wiener ?!)

    Stelle bei einer Freundin fest , die aus gesundheitlichen Gründen ,in meinen Augen umdenken sollte ...sie jagt dem Geld und einer Partnerschft nach die sie , in meinen Augen kank macht.

    Ich bin oft schon dankbar ,mit meinem Hund , im Wald , in Weingärten  usw. zu stehen ,über die Stadt zu blicken , gute Luft , Vogelgezwitscher , sonst nur Ruhe, eine angenehme Brise ...und mir geht es gut , ich habe Glücksgefühle und bin dankbar.

  • Hermann aus 5026 Salzburg
    25.06.19, 19:56 - Zuletzt bearbeitet 25.06.19, 19:58.

    Servus Peter,

    Danke für die Anregung in mich zu gehen, ich versuch' mal festzuhalten, was mir durch den Kopf geht.

    Wenn ich an meine verstorbenen Großmütter denke, die 2 Weltkriege, Hunger und Not erlebt haben, dann bin ich dankbar, daß ich 2 Generationen später lebe...

    Wenn ich an meinen Vater denke, der seinen Vater nie gesehen hat, weil er im Rußland Feldzug fiel, dann bin ich dankbar, daß mein Vater trotz Armut und Not, nicht verzweifelte und sein Leben meisterte...

    Wenn ich an mich denke, bin ich dankbar, in einem Land wie Österreich leben zu dürfen, in Frieden und Freiheit. 

    Ich bin dankbar, daß ich meinen Wunschberuf ergreifen konnte und mein Leben gestalten kann.

    Und wenn ich an meine wunderbaren Töchter denke, dann bin ich stolz und dankbar, Vater sein zu dürfen. Und hoffe Großvater zu werden... 😊

    Darüber hinaus sind es die kleinen Dinge des Alltags, ein Innehalten, der Blick in die Natur, den Garten, blühende Rosen, ein freundliches Lächeln...

    Und um xund und fit zu bleiben, bin ich hier...

    Herzliche Grüße aus Salzburg!

  • Ehemaliges Mitglied aus 8970 Schladming
    25.06.19, 19:00 - Zuletzt bearbeitet 25.06.19, 19:01.

    Gabi:

    wundervolle Diskussionsrunde! ....

    Find ich auch - man merkt, dass sich jeder bei den Antworten viele Gedanken macht und deshalb sag ich jetzt mal an alle ein riesiges - DANKE !

  • Ehemaliges Mitglied aus 5071 Siezenheim
    25.06.19, 18:58

    wundervolle Diskussionsrunde! 

    Ich bin neben all den bereits aufgezählten Dingen dankbar, dass ich allein als geschiedene Frau in einem friedlichen Land leben darf, so wie ich es für mich möchte. Freiheit in jeglicher Art ist für mich der größte Luxus ! LG Gabi

  • ROSALIE aus 2500 Baden
    25.06.19, 14:51

    Ich bin dankbar für jeden einzelnen Moment in meinem Leben, sowohl gute als auch schlechte...Von den einen durfte Freude empfinden und Glück von den anderen durfte ich lernen!
    Ich bin weiters dankbar für alle Lebewesen in meinen Leben, weil jedes einzelne wertvoll ist!
    Ich bin dankbar für meine und die Gesundheit meiner Lieben!
    Ich bin dankbar für unsere Mutter Erde auf der wir leben und all den Menschen deren Arbeit es ermöglicht das wir Wasser, Strom, Gesundheitsversorgung,  Verkehrsanbindung und v.m haben!
    Ich bin dankbar für die ich war , die ich bin und die ich noch werde!!!
    Ich nehme jeden Tag Zeit um mindestens für 3 Dinge dankbar zu sein!
     

  • ShaniaM aus 10247 Berlin
    23.06.19, 16:44 - Zuletzt bearbeitet 23.06.19, 16:46.

    Für meinen einigermaßen gut funktionierenden Verstand:-)))). Wer im Besitz eines solchen ist, der ist auf jeden Fall schonmal nicht schlecht dran, weil man doch damit zumindest bis zu einem gewissen Grade schon so einiges in seinem eigenen Leben regeln kann in welche Richtung es läuft:-))

  • Ehemaliges Mitglied aus 2100 Leobendorf
    22.06.19, 16:30

    Ich bin dankbar für jeden Tag den ich in Gesundheit genießen darf, mit meiner Familie, mit meinen Freunden, mit meinen Tieren....... 

  • Angelika aus 1150 Wien
    22.06.19, 10:52

    Ich bin dankbar, dass meine Tochter lebt .

  • Ehemaliges Mitglied aus 8970 Schladming
    21.06.19, 10:27 - Zuletzt bearbeitet 21.06.19, 10:27.

    Ich finde ALLE Antworten echt spannend und interessant.

    Ich glaube nämlich auch, dass es viele Dinge gibt, für die man dankbar sein kann/soll/müsste.

    Vieles wird vielleicht als selbstverständlich angenommen oder man nimmt sie einfach nicht bewusst wahr (wie zB die bereits genannte Meise auf dem Balkon).

    Deshalb hab ich mir in den letzten Jahren angewöhnt, von dem Leistungswesen wie höher, weiter, schneller wegzukommen und mein Augenmerk auf Wahrnehmung und Genuss zu richten.