Freizeit & Hobby

Jetzt mitmachen

Um mitzumachen, melde dich bitte an.

Diskussion

Freizeit & Hobby  ›  Kategorien  ›  Freizeit  ›  Sonstiges
  • Innere Gelassenheit < oder > Äußere Aufregung

    von Ehemaliges Mitglied aus Salzburg
    15.03.20, 13:55 - Zuletzt bearbeitet 15.03.20, 13:59.

    Können wir das folgende glauben?

    Ich selber hab mich beim ersten mal

    echt schwer getan mit diesen Worten.

    Ist die Welt wirklich perfekt, wie sie jetzt

    gerade ist?! Bei all dem Leid, der Not und

    den Problemen und der Ungerechtigkeit?!

    ⏩ Auf das Weltgeschehen und die gesamte Politik bezogen ist eines klar: alle Entwicklungen sind nötig, um zu einer Form von Vollendung hinzustreben.

    Die Welt ist somit sicherlich nicht vollenden, aber in ihre bestehenden Form perfekt - zum jetzigen Zeitpunkt. Sie ist vollkommen perfekt, um zur Vollendung hinzustreben. So war es zu jeder Zeit unserer Geschichte.

    Wir durften erkennen, dass es unserer Entwicklung nicht dient, einen König anzubeten. Es ist manchmal nötig, Korruption und Unterdrückung erkennen zu können, um sie für die Zukunft nicht mehr entstehen zu lassen.

    Jede Krise war nötig, um bestehende Systeme zu optimieren. Die Welt war damals, und ist auch heute, vollkommen - nur noch nicht vollendet.

    Alles dient dem höheren Ziel der vollkommenen Entwicklung. Also rege dich nicht zu sehr über die Politik und ihre Vertreter auf.

    Alles wird sich ändern und ist bereits im Prozess des Wandels. Du darfst wachsam sein, musste dich aber nicht den ganzen Tag beschweren, und über jede Entwicklung schimpfen.

    Alles ist gut wie es ist.

    Alles muss jetzt, im

    Moment genau so

    sein wie es ist. 

    🔹

    _______________________________________

    © SEOM, Patrick Kammerer

    Hörbuch "Feel Go(o)d"

    Kapitel 6.2. Äußere Balance

    https://seom-music.com/ueber-seom/

    PS: ich will mich hier nicht streiten,

    ich möchte hier nur (aus)tauschen

    an(!)regen und (mit)teilen 💦

    3 Beiträge (zum ältesten Beitrag)
    1 Gefällt mir
    102 Aufrufe

Beiträge

  • 20.03.20, 18:23

    Ich glaube, man kann beides praktizieren, wenn  mans BEHERRSCHT, wie alles, soll man's  beherrschen. Ich war eher für äußere Aufregung, da andere davon abhängig sind, das ich meine Gefühle Ausdrücke. So habe ich im Laufe der Zeit meine Aufgeregtheiten kultiviert, dass sie auch einen Gewinn bringt, innerhalb der Situation.

    Innere Gelassenheit, ich übersetze in...Unaufgeregtheit..., kann ,wenn es innerhalb einer Arbeitsgruppe ausgesprochen ist, Grössen Gewinn bringen.  Aber ich glaube, mit ein paar Kniffen kann ein spezieller Freund,...die Gelassenheit des Opfers brechen, indem er ihn in die Reserve b  ringt und spassiger Weise, ihn auch noch...aus der Reserve ...holt!!!!!!

  • 19.03.20, 01:24 - Zuletzt bearbeitet 19.03.20, 01:27.

    Ingrid (18.03.2020 10:46):

    ... zuerst geht es um das Erkennen dann geht es um das AKZEPTIEREN, dass es so ist .....

    und dann aber die Ärmel aufkrempeln und etwas unternehmen :-)

    Herzlichen Gruß

    von Ingrid

    Ja genau ... so erlebe ich es persönlich auch. Dieser Glaube an das "Universum" bewirkt nämlich nicht, dass man tatenlos wird. Im Gegenteil ermöglicht einem diese Zuversicht und dieser Ausblick, dass man ohne Angst und ohne Anspruch sich auch um die kleinen Dinge im Leben kümmern kann. Dinge, für die man keinen Applaus und keinen Dank bekommt. Dinge aber, die für die Gemeinschaft und das Wohl im Ganzen auch wichtig sind.

    Ich persönlich merke, dass ich durch diesen Glauben doch eher gelassener, verständnisvoller und liebevoller mit Situationen umgehen kann, als wenn ich mich von der Angst und ihren Folgen (an)treiben lasse.

    Diese Zeilen aus einem sehr dicken Buch schätze ich sehr 📑

    ALLE MENSCHLICHEN HANDLUNGEN gründen sich auf tiefster Ebene auf zwei Emotionen: auf ANGST oder auf LIEBE. In Wahrheit gibt es nur zwei Emotionen - nur zwei Worte in der Sprache der Seele. Dies sind die beiden gegensätzlichen Pole der großen Polarität, die ich zusammen mit dem Universum und der Welt, wie ihr sie heute kennt, erschuf.

    Eigentlich wäre es ja eh so einfach 😉 🙏

  • 18.03.20, 10:46


    du hast so Recht (wie bei vielem liebe Whoami).

    was aber nicht heisst, tatenlos bei allem zuzusehen und es zu lassen.....

    zuerst geht es um das Erkennen

    dann geht es um das AKZEPTIEREN, dass es so ist .....

    und dann aber die Ärmel aufkrempeln und etwas unternehmen :-)

    Herzlichen Gruß

    von Ingrid